KfW 455 Förderung: Beratung bei Topbad24

Sparen Sie bis zu 6.250 Euro mit KfW-Zuschuss für Ihr Bad

KfW 455, das ist eine Förderung, die Sie sich merken sollten. Denn, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr Bad altersgerecht umzubauen, können Sie mit den KfW-455-Zuschuss sparen. Und das lohnt sich! So können Sie als Privatperson beispielsweise unter bestimmten Voraussetzungen 10 Prozent der förderfähigen Kosten übernommen bekommen. Und das bis 5.000 Euro pro Wohneinheit bei einer Einzelmaßnahme!

Falls Sie zusätzlich Kriterien zum barrierefreien Badezimmer erfüllen, steigt die Fördersumme unter dem Standard „Altersgerechtes Haus“. Damit erhalten Sie bis zu 12,5 Prozent, also bis zu 6.250 Euro. Erfahren Sie bei Topbad24, wie Sie für Ihre Badsanierung mit der KfW-Förderung profitieren können.

In jedem Alter

Obwohl die Barrierefreiheit Personen Vorteile verschafft, die altersbedingt oder durch Behinderung körperlich eingeschränkt sind, kann die Förderung in jedem Alter beantragt werden.

Mit Expertenhilfe

Gefördert werden Umbaumaßnahmen, die von einem Fachunternehmen wie Topbad24 durchgeführt werden. Privatmaßnahmen hingegen fallen bei der Förderung durch.

Online beantragt

Der Zuschuss KfW 455 muss grundsätzlich vor Beginn der Badsanierung und vor dem Abschluss jeglicher Kaufverträge online über das Zuschussportal der KfW gestellt werden.

Leicht organisiert

Für den Antrag benötigen Sie alle Angebote und Kostenvoranschläge der beteiligten Installateure und Badplaner. Bei Topbad24 erhalten Sie alles ganz bequem aus einer Hand.

Was ist KfW 455?

Unter KfW 455 versteht man einen Investitionszuschuss der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Barrierereduzierung. Dieser kann unabhängig vom Alter beantragt werden. Er eignet sich für Immobilienbesitzer, Wohnungseigentümer und Mieter, die Barrieren in ihrem Zuhause mit Modernisierungsmaßnahmen reduzieren wollen. Der Antrag muss im KfW-Zuschussportal vor Beginn der Arbeiten oder vor Abschluss eines Kaufvertrages gestellt werden.

Warum sollte ich den KfW 455 Zuschuss nutzen?

Klar ist ein Vorteil, dass Sie mit dem Zuschuss sparen können. Dabei ist bis zu 12,5 Prozent oder bis maximal 6.250 Euro keine allzu kleine Summe. Doch ist das nicht der einzige Vorteil.

Denn vor allem bei Barrierefreiheit oder dem Standard „Altersgerechtes Haus“ profitieren Sie doppelt. Denn Sie schaffen eine Vorsorge fürs Alter, die Ihnen mehr Komfort und Selbstständigkeit ermöglicht.

Falls Sie mehr zu Ihren Vorteilen beim barrierefreien Bad erfahren möchten, finden Sie hier mehr.

Doch auch, wenn Sie einfach nur eine Badsanierung geplant haben, lohnt sich der Zuschuss. Dabei ist die Voraussetzung nur, dass der Umbau Ihres Badezimmers zu weniger Barrieren und mehr Wohnkomfort führt.

Gerne beraten wir Sie bei Topbad24 zu all Ihren Möglichkeiten im Hinblick auf die KfW-Förderung. Auch können Sie unseren kostenlosen Kostenrechner nutzen, um einen Überblick über die Kosten Ihrer geplanten Badsanierung zu erhalten.

Vorsorge fürs Alter und den Immobilienwert

Mehr Wohlgefühl mit Barrierefreiheit

Bis zu 6.250 Euro gespart

Alles bequem aus einer Hand erhalten

So können Sie mit dem KfW-Zuschuss Ihr Bad optimieren

Ob bodengleiche Dusche, neue Raumaufteilung oder Modernisierung der Sanitärobjekte, bei Topbad24 wissen wir, wie altersgerechter Umbau funktioniert. Entdecken Sie dazu hier unsere bisherigen KfW-geförderten Projekte und lassen Sie sich von den Möglichkeiten inspirieren.

FAQ: KfW-Förderung

Damit Sie den besten Überblick über die Fördermittel der KfW zur Badsanierung haben, finden Sie hier die häufigsten Fragen und Antworten unserer Kunden.

Falls Sie noch offene Fragen haben sollten, können Sie sich gerne jederzeit mit uns in Kontakt setzen. Wir beraten Sie gerne!

Sie können den Zuschuss für folgende Maßnahmen nutzen:

  • Einbau einer bodengleichen Dusche einschließlich Dusch(-klapp)sitz
  • Modernisierung von WC, Bidet, Badewanne und Waschbecken
  • Einbau mobiler Liftsysteme
  • Neue Raumaufteilung zugunsten der Barrierefreiheit

Gerne finden wir bei einem kostenlosen Beratungsgespräch die für Sie passenden Maßnahmen.

Förderfähige Kosten sind Investitionskosten zur Barrierereduzierung von mindestens 2.000 Euro pro Antrag bis maximal 50.000 Euro pro Wohneinheit.

Das sowohl bei Einzelmaßnahmen als auch bei Standard „Altersgerechtes Haus“.

So beträgt die Höhe des KfW-Zuschusses bei Einzelmaßnahmen 10 Prozent der förderfähigen Kosten bzw. maximal 5.000 Euro.

Beim Standard „Altersgerechtes Haus“ beträgt die Höhe der Fördermittel hingegen bis zu 12,5 Prozent der förderfähigen Kosten bzw. maximal 6.250 Euro.

Ja, die gibt es. So besteht auch die Option den KfW Kredit 159 für altersgerechtes Umbauen zu beantragen.

Darunter versteht sich ein zinsgünstiger Kredit, bei dem der Effektivzins günstiger ist als marktübliche Zinssätze.

Dabei sind die Voraussetzungen für den Zuschuss ähnlich denen für KfW 455.

Was ist der Unterschied zum KfW 455 Zuschuss?

Der Unterschied ist, dass Ihnen ein Darlehen in Höhe der förderfähigen Kosten ausbezahlt wird. Dieses gilt bis zu einer Grenze von 50.000 Euro.

Die Beantragung des Kredits ist zudem altersunabhängig und erfolgt nicht über die KfW.

Falls Sie den KfW Kredit 159 beantragen möchten, können Sie dies über beispielsweise Ihre Hausbank oder Sparkasse erledigen.

Zudem ist zu beachten, dass der KfW Kredit 159 nicht mehr dem KfW 455 Zuschuss kombiniert werden kann.

Sobald die Maßnahmen durchgeführt sind, erhält der KfW eine Bestätigung. Nach Erhalt dieser Bestätigung zahlt der KfW den Zuschuss innerhalb desselben Monats.

Wenn der KfW die Bestätigung beispielsweise im April erhalten hat, wird die Auszahlung ebenfalls im April durchgeführt.

Kontakt aufnehmen
Beratungstermin vereinbaren
Angebot anfragen